Keine aktuellen Termine
[Vergangene Termine]

Samstag, 07.10.2023 um 12:33

Schrankenwärter Haus

Ein kleines Häuschen wird demnächst neben dem Waggon stehen und mit Phantasie kann man es auch als Schrankenwärter Häuschen ansehen. Ein Aufbau einer Bahn Schranke ist auch geplant

Der Waggon sollte als Museum und Werkstatt dienen.

Da der Verein in erster Linie, selber die städtische Bahnlandschaft pflegt, sammelten sich immer mehr Gartengeräte im Waggon. Nun wurde durch Zufall ein kleiner Container frei, der nun als Abstellkammer für Gartengeräte dienen soll. Nach einem Schaden, wird das Dach, mit kleinen Tricks, ausgebeult.

Mit seiner grauen Farbe und drei Fenstern erinnert er auch ein wenig an ein Bahnschranken Wärter Haus.

Die Fenster sollen mit Bildern der Wipperfürther Eisenbahn blickdicht verschlossen werden.

An der Lüdenscheider Straße befand sich bis in die 90 er auch eine Bahnschranke mit Schrankenhaus. Bei Einfahrt an die Haltestelle Wipperfürth Ost, wurden die Schranken per Handkurbel herunter gelassen und der Autoverkehr in der Stadt wurde für den Zug gestoppt. Da hieß es dann noch " Freie Bahn für den Zugverkehr" in Wipperfürth

Fotos zum Artikel

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5
12345
Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9
6789
Bild 1

Hier soll das Gartenhaus stehen
Quelle: KLaus Fink

Bild 2

Mai 1986 das Schrankenhaus L├╝denbscheider Str.
Quelle: Berthold Schmitz

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Der letzte Planm├Ą├čige Personenzug 1986
Quelle: Klaus Fink

Bild 6

Bild 7

Bild 8

Das defekte Dach wird gerichtet
Quelle: Klaus Fink

Bild 9

Ende der 70er ├╝berquert ein Schienenbus die L├╝denscheider Stra├če
Quelle: A. Johan├čen

nomov

Autor: Klaus Fink / Fotos: , A. Johan├čen, Berthold Schmitz, KLaus Fink